Gebetsanliegen


„Wenn du bloß betest, so betest du für dich allein. Wenn du aber für alle betest,
so beten alle für dich.“ Kirchenvater Ambrosius (um 340 – 397)

Gebet ist Sprechen mit Gott! Gerade in Zeiten der Unsicherheit, der Sorge, Angst und Krankheit dürfen wir uns bewusst in Gottes Liebe stellen und um seine Nähe und Hilfe bitten. Wir tun dies nicht nur für uns, sondern für die vielen Menschen, die uns am Herzen liegen oder an die keiner denkt. 

Lasst uns miteinander und füreinander beten!  

Gerne können Sie Ihr Gebetsanliegen am Ende dieser Seite verfassen und mit uns allen teilen.

32 Gedanken zu „Gebetsanliegen

  1. Grüß Gott.
    Bitte beten Sie für meinen kranken Sohn, dass er gesund wird.
    Und für meine beiden anderen Söhne, dass sie gesund werden in der Seele.
    Möge unser Herr Jesus Christus an ihrer Herzenstür immer wieder anklopfen, dass alle drei wieder beten können.
    Heilige Maria Mutter Gottes bitte für sie, heile sie und rette sie.
    Mein Jesus Barmherzigkeit.
    Ein ewiges Vergelts Gott für alles.

  2. Ich wünsche allen frohe und gesegnete Ostern!

    Ich bete, dass das Licht des Auferstandenen allen leuchten möge, vor allem den Menschen, die es gerade schwer haben, aber auch denen, die sich von Gott abgewandt haben.

  3. Herr, segne und behüte uns und schenke uns die Gewissheit, dass du immer bei uns bist. Sei besonders denen nahe, die Angst haben, die an ihrer Einsamkeit oder dem “Eingesperrt” sein leiden, aber auch denen, die Übermenschliches leisten müssen, die an ihre Grenzen gehen, um in der aktuellen Krise zu helfen. Begleite die Kranken, die Sterbenden und die Trauernden und schicke ihnen Engel, die sie begleiten.

  4. Gott, sei den Ärzten und Pflegern nahe, die gerade “Deinen Job” machen müssen, weil sie entscheiden müssen, wer leben darf und wer sterben muss. Hilf Ihnen, mit Schuldgefühlen umzugehen. Lass sie erkennen, dass nicht sie den Tod bringen.Lass sie nicht daran kaputtgehen.

  5. Lieber Gott, ich bitte Dich für die Menschen in Italien, Spanien und New York City. Lass sie Solidarität und Hilfsbereitschaft erfahren.

  6. Gott, wenn Du da bist und wenn Du Liebe bist, dann bitte ich Dich: Zeige Dich den Menschen. Sei nicht weit weg. Sei nicht schweigend. Sei nicht machtlos. Sei da. Sprich zu uns in unsere Herzen. Zeige, dass Du der Gott bist, auf den wir mit Recht hoffen und vertrauen. Sei der Ich-Bin-Da-Für-Euch. Hilf uns glauben. Hilf uns beten. Hilf uns hoffen. Gott.

  7. Lieber Gott, bitte beschütze meine Großeltern und alle weiteren älteren Menschen und die, die in der Risikogruppe sind. Gebe ihnen Schutz.

  8. Ich bete für die Bewohner von Alten- und Pflegeheimen und deren Angehörige. Lass sie wissen dass sie füreinander da sind, auch wenn Besuche jetzt nicht möglich sind.

  9. Gott, stehe allen Familien, Eltern und Kindern bei, denen bald die Decke auf den Kopf fällt, die einen “Lagerkoller” kriegen und nicht wissen, wohin mit ihren Gefühlen. Zeige ihnen Wege, wie sie miteinander die Situation meistern. Schenke ihnen Respekt und Geduld füreinander.

  10. Ich bitte Dich, lieber Gott, um Geduld für uns alle. Lass uns nicht leichtsinnig werden und die notwendigen Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie konsequent umsetzen, solange es nötig ist.

  11. Treuer Gott, ich bitte Dich für alle, die von der Einsamkeit und Isolation erdrückt werden, die keinen haben, der mit ihnen das Leben teilt, die von ihren Sorgen, Ängsten und Verzweiflung aufgefressen werden. Zeige uns allen, wo und wie wir diesen Menschen Hoffnung und Aufmerksamkeit schenken können. Mach uns zum Werkzeug Deines Friedens und Deiner göttlichen Hoffnung.

  12. Lieber Gott, Maria Mutter Gottes und heiliger Geist,

    bitte hilf meiner Freundin wieder Gesund zu werden und nicht weiter an ihrem Fieber leiden zu müssen.

    Amen

  13. Ich möchte beten für die Menschen in Italien und Spanien, die soviel schlimmer von der Krise betroffen sind wie wir. Bitte, hilf Ihnen!

  14. Ich bete für alle Menschen, die zur dieser schweren Zeit arbeiten müssen, damit wir ein mehr oder weniger normales Leben weiterführen können und für alle Menschen die zur Risikogruppe gehören, damit sie nicht alleine sind und diese Pademie überstehen werde.

  15. Ich bete für meinen kleinen Enkel Kilian, der keinen leichten Start ins Leben hatte, aber sich inzwischen sehr gut entwickelt. Es stehen aber im Mai noch zwei Untersuchungen aus die hoffentlich eine seltene Krankheit ausschließt. Außerdem bete ich für meine Mama die leider zur Risikogruppe gehört dass sie gesund bleibt.

  16. Gott, ich bitte Dich für alle, die vor Angst und Schrecken gelähmt sind.
    Lass sie Deine tröstende Nähe spüren und gib ihnen das Vertrauen auf Dich,
    den Gott des Lebens.

  17. ich möchte beten für alle diejenigen, die jetzt nicht in einem Zuhause sein können. Die allein sind und/oder kein Zuhause haben. Die niemanden haben, der sich um sie kümmert. Gott, sei bei ihnen bitte.

  18. Gott, gib uns viel Kraft und Geduld und lass uns die Hoffnung nicht verlieren!
    Steh vor allem auch denen bei, die krank geworden sind oder gar mit dem Tod ringen.

    Und ich möchte beten um Einsicht für alle, die immer noch nicht verstanden haben, dass wir aufeinander achten müssen!

Schreibe einen Kommentar zu Anonymous Antworten abbrechen

Ihr Anliegen wird sobald wie möglich freigeschaltet. Wenn Sie möchten, können Sie das Namensfeld leer lassen.